Presseartikel zu Maximin Grünhaus

Captain Cork - Wein der Woche - 2008er Schloss Grünhaus Weissburgunder

Wein der Woche: Großes Schnäppchen

Der Captain schaut auf die Temperatur: Minus acht Grad. Das ist die Zeit der fetten Rotweine. Kalt, nass, bibber. Doch daheim den Kamin befeuern und ein Glas guten Rotweins genießen (womöglich noch zum Käse)? Igitt.

Nur zu kalt sollte der Weißburgunder von Schubert Maximin Grünhaus nicht sein, denn dann verliert er seine Aromen. Herrliche Aromen nach Birne und etwas Aprikose. Auch ganz gering nach Mandel und Erdnussbutter. Und dann nach Nasivin, das der Capain braucht, um seine Nase vom Schnupfen freizukriegen. Das Nasivin also, ist nicht im Wein.

Das wirklich Einzigartige an diesem Wein ist, wie sanft, elegant und dennoch nachdrücklich die Aromen der Holzfässer eingebunden wurden. Das ist große Klasse. Denn es wurde genau an jener Stelle Halt gemacht, deren zaghaftes Überschreiten den Wein in die Gesellschaft der Gewöhnlichen eingeführt hätte. Zwar mit Taktstock, aber dennoch bei den Gewöhnlichen.

So ist dieser Weißburgunder bei den Ungewöhnlichen zu Gast geblieben, bei jenen, die bringen, was keiner erwartet. Weißburgunder, Mosel, 2008 (das unausgewogene Jahr), internationale Stilistik, regionale Verankerung. Und ein echt leckeres Trinkvergnügen. Ungewöhnlich. Der Captain hat der Mannschaft ein paar Kisten für den Sommer eingelagert, denn dieser Saft hat das Zeug zu einem Alltagswein. Alltagswein, denn der Burgunder ist ein Schnäppchen.

Ein Alltagswein der Luxusklasse, denn natürlich erinnern der elegante Holzeinsatz und die zurückgesetzt agierende Frucht an einen großen Burgunder. An einen Wein, der das zigfache kostet.

Und trotz Menge und Preis handelt es sich hier nicht um einen etwas besser gemachten Industriewein. Nein, die Trauben stammen vom Weingut selbst (also keine oder wenig Zukäufe), die 1.000 Liter-Fässer werden aus eigenem, drei Jahre alten Holz gezimmert und der Anbau erfolgt ohne den Einsatz von Pestiziden.

Und für all diesen Einsatz, für die gekonnt hingebrachte Perfektion, ist dieser Wein mehr als günstig kalkuliert. Es ist übrigens der erste Jahrgang. Die nächsten Jahre werden zeigen, ob dieser Wein Zufall war. Oder das Fundament für einen eleganten Burgunder mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Letzteres ist anzunehmen.

22.01.2010

http://www.captaincork.com


Zurück zur Übersicht