Jahrgangsbericht 2003

Der Sommer des Jahres 2003 ist nach 1976 zu den „südlichsten“ seit 50 Jahren zu zählen. Selten gab es soviel warme Nächte und heiße, trockene Tage und Wochen. Regen erhielten die Reben überwiegend durch Gewitter, die langjährige, intensive Humusversorgung der Grünhäuser Weinbergsböden konnte verhindern, dass die Trockenheit Schäden anrichtete. Die Traubenlese im Monat Oktober bot optimale Möglichkeiten der Selektion – das Ergebnis sind komplexe, fruchtige, vielschichtige Weine mit guter, reifer Säurestruktur.

Lohn des perfekten Sommers sind eine unerreicht hohe Anzahl von edelsüßen Spitzenweinen hin bis zur Trockenbeerenauslese. Am 4. Januar 2004 erfolgte das Finale in Form eines Abtsberg Eisweins. Speziell die restsüßen Weine des großen Jahrgangs 2003 werden viel Zukunft haben. Neben der feinen Rieslingsäure gibt die Schiefermineralität lebendige Struktur. Sie haben eine klassische Eignung als Begleiter feiner Leberpasteten und eines großen Spektrums von Desserts. Ein Jahrgang zum Träumen und Genießen!