Jahrgangsbericht 2008

Nach einigen Jahrgängen mit ausgesprochenen Rekorden (zum Beispiel 2007 = längste Vegetationsperiode sowie 2005 und 2006 = kürzeste Lesezeit mit sehr hohen Durchschnittsmostgewichten) bot die Vegetationszeit des Jahres 2008 keine Extreme. Der Austrieb erfolgte Ende April, die Blüte vollzog sich Mitte Juni und die Reifezeit erstreckte sich auf die Monate September und Oktober. Da der Sommer von ausgeglichenen Temperaturen geprägt war, wurden wir in diesem Jahr glücklicherweise vom Hagel gänzlich verschont und die gleichmäßige Verteilung der Niederschläge begünstigte ein kontinuierliches Wachstum der Rieslingreben.

Die Traubenlese begann am 17. Oktober mit ausführlichen Vorlesen und erstreckte sich bis zum 13. November. Zum ersten Mal konnten wir Trauben aus dem im Jahre 2005 gepflanzten Weißburgunder – und Auxerrois - Weinberg ernten. Die Vergärung des Mostes geschah in neuen Fuderfässern, deren Holz – nach dreijähriger Lagerung – aus dem eigenen Grünhäuser Forst gewonnen wurde. Zarte Holznoten, Wildhefen, der natürliche biologische Säureabbau und viel Frucht prägen den ersten „2008 Schloss Grünhaus“ Weißburgunder.

Am Dienstag, den 30. Dezember um 5:00 Uhr morgens hatte das lange Warten ein Ende! Temperaturen von - 9 Grad Celsius ermöglichten die Lese von Eisweintrauben im Maximin Grünhäuser Herrenberg. 16 Leserinnen und Leser ernteten dick vermummt Trauben, die im Herbst zum Schutze gegen Vögel und Regen in spezielle Eisweinfolien verpackt worden waren. Bis zuletzt musste die Eisweinparzelle mit einem Elektrozaun gegen die hungrigen Wildschweine verteidigt werden, da diese das „Auspacken“ mittlerweile auch gelernt haben. Insgesamt 2 ½ Stunden dauerte die letzte Traubenlese des Jahres; das Ergebnis waren rund 1200 kg gefrorene Trauben, die nach langer Pressung 270 Liter Eismost mit einer Qualität von über 160 Grad Öchsle ergaben. Bis in den Nachmittag feierte die Lesemannschaft die beste Eisweinqualität der letzten 10 Jahre!

Nach vollendeter Gärung verkosten sich die Riesling – Jungweine des Jahrganges 2008 sehr rassig, elegant und feinfruchtig. Viel Finesse und kristalline Brillanz versprechen beschwingten Trinkgenuss und großes Lagerpotential.