Maximin Grünhäuser Spätburgunder

Mit der Pflanzung von Spätburgunderreben im Jahre 2007 wurde in Grünhaus die Tradition des Rotweinanbaus wieder belebt. Niedrige Erträge, (2011 = 20 hl / ha), intensive Selektion und der 18-monatige Ausbau in Barriques, haben einen fruchtigen, eleganten und nachhaltigen Rotwein entstehen lassen.

 

Das neue Etikett auf historischer Grundlage zeigt Schloss Grünhaus um 1870 – und stammt vom Deckblatt des Walzers von Henri de Luck: “Souvenir de Grünhaus“.

Zurück zur Übersicht